Montag, 10. Februar 2014

Shabby-Bank

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meinen ersten Shabby-Chic-Versuch zeigen. Als meine Tochter vor 19 Jahren geboren wurde, habe ich damals einer Kollegin eine kleine Kinderbank abgekauft. Sie stand erst im Kinderzimmer (klar). Später im Flur und seit ein paar Jahren, steht sie im Hausflur und man kann sich drauf setzten beim Schuhe anziehen. Bislang stand sie dort eher unbeachtet und von kleinen roten Polstern bedeckt. 


Beim Stöbern auf diversen Blogs, war dann mein Shabby-Interesse geweckt und mein erstes Versuchsobjekt war diese kleine Bank.


Also habe ich sie in den Keller gebuckelt und abgeschliffen. Auf dem Bild sieht man wie schon die Hälfte der Sitzfläche geschliffen ist. Mein „Bob-der-Baumeister“ hat mir freundlicher Weise seinen Schwingschleifer zur Verfügung gestellt. Es war trotzdem ganz schön anstrengend. Respekt, wer schon mal einen ganzen großen Schrank abgeschliffen hat. Vielleicht bin ich aber auch ein Weichei.
Wenn alles schön angeschliffen ist, muss man erst mal den ganzen Staub gründlich abfegen und am Besten feucht abwischen, damit die Fläche schön sauber, staubfrei und startklar zum streichen ist.


 
Dann streichen, richig trocknen lassen und nochmal streichen.
Am Ende an den Kanten die Farbe mit einem „Schleifklotz“ wieder abschubbern damit der Shabby-Look entsteht. Mein allerliebester Ehemann hat sie mir dann noch schön gewachst – und so sieht die kleine Bank jetzt aus. 


Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart
Liebe Grüße aus Berlin
Doreen

Kommentare:

  1. Von der süßen kleinen Bank hättest Du ruhig noch mehr Bilder zeigen können. Toll sieht sie aus, ein richtig kleines Schmuckstück.
    Aber auch das Kissen ist toll.
    Hast Du heute meinen Post gelesen? Ich habe die Nettigkeiten erwähnt....also alles erfüllt!
    Freue mich!!!!
    Ganz liebe Grüße nach Berlin
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doreen,
    so eine schöne Bank...da wird das Schmuckstück von einst wieder ein Schmuckstück. Anders eben und soooo hübsch!
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Doreen,
    na da ist Dir Dein erster Shabby-Versuch doch super gelungen! Sieht wirklich gelungen aus. Hatten auch erst vor kurzem fürs Lädchen eine Sitzbank aus Kiefer wieder geweißelt. Die hat uns dann aber so gut gefallen, dass sie mit nach Hause gewandert ist... :O) So kann´s manchmal gehen...
    Lieben Gruß
    Melanie von Shabby-Charme in Teltow bei Berlin

    AntwortenLöschen
  4. Na, und nun Lust bekommen mehr so aufzumöbeln?
    Macht nämlich richtig Spaß,gell?!
    Klar, das Abschleifen ist nicht so der Hit, dafür lohnt sich der Anstrich und hinterher das Resultat.
    Dein Bänkchen hast Du neues Leben eingehaucht und es sieht wirklich klasse aus mit dem Kissen. DU wirst lange Freude daran haben und ich hege den Verdacht, dass das nicht das letzte Teilchen aus Deiner Werkstatt war:0)

    Viel Spaß beim draufsitzen und genießen Deines Werkes

    Deine Bluemchenmama

    Warum bin ich nicht in Deiner Leseliste?
    DAS geht ja gar nicht !!
    Schnell rein mit mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, das ein oder andere Projekt habe ich schon im Kopf, aber ich mag FARBE! und ich liebe alte Möbel. Also alles in weiß wäre nicht mein Ding. Das ist mir fast schon ein wenig zu "uniformiert". Ich mag es gerne individuell. Aber wie gesagt: Im Bad kann ich mich noch mit weiß austoben und dann habe ich noch was ganz GROSSES vor, dass wird aber noch nicht verraten.

      LG
      Doreen

      Löschen
  5. Oh wow! Die Schuhe!! Die Tasche!! Die Bank!!
    Dein Blog....!! Danke für deinen Kommentar :) jetzt habe ich dich gefunden, jetzt bleib ich auch gleich.... ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doreen, Dein erster Shabby Versuch ist Dir wirklich wunderbar gelungen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Doreen, meine Hochachtung, dass du dich kopfüber ins Shabby-Glück geschmissen hast, mir fehlt so ein bisschen der Mut dazu.
    Die Bank hast du super hingekriegt, sie sieht richtig toll aus.
    LG. Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Die roten Schuhe erinnern mich an den "Zauberer von Oz". ;)

      Löschen
  8. Hey, das sieht ja klasse aus! Danke für deinen netten Kommentar! So habe ich jetzt auch deinen Blog gefunden! Du lebst in Berlin - klasse - ich werde im März nach Berlin kommen! Zum ersten mal! Ich freu mich schon total! Vielleicht hast du ein paar Tipps, was man unbedingt sehen sollte? Tolle Geschäfte? ;-)
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Doreen,
    ick trag mich och ma' bei dir ein, wah? ;o)

    Die kleene Bank hast du ja super hinbekommen und wie viel Arbeit du dir mit dem schleifen gemacht hast. Hut ab!
    Ich bin da meist ZU ungeduldig, schleife gar nicht (bei griffigem Holz) oder rauhe leicht an. Ist bisher auch immer gut gegangen.......wahrscheinlich hatte ich nur Glück ;o)

    Ich hab' mich dann auch gleich mal eingetragen und bin gespannt, was du uns noch so zeigst.........denn JA, bloggen kann schon ä bissi süchtig machen ;o)

    Alles Liebe...
    Kim
    (Ich dank dir für das verlinken!)

    AntwortenLöschen
  10. Halli Hallo, ich finde es ebenso gemütlich bei dir! Die Bank ist ja ein Traum... sehr schön! Ich mag ja streichen im allgemeinen nicht... bin da irgendwie so a bissl n Muffel *g*
    Liabs Grüßle, ich folge dir nun auf Schritt und Tritt !
    Andy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doreen,
    die alte Kinderbank ist wunderschön und in Weiß perfekt.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Doreen, bin gerade auf Deinem Blog gelandet und finde ihn toll. Der Header ist ein Traum... Die kleine Bank ist doch gar nicht mehr wiederzuerkennen... Einfach toll und so praktisch! Manchmal sollten Dinge eben eine 2. Chance bekommen.... und so paßt sie doch toll in Deinen Flur und ist mal eben vom Mauerblümchen zum schönen Schwan mutiert. LG Rosa

    AntwortenLöschen