Freitag, 24. Juni 2016

Kräuerhexe

Habt ihr auch ein Kräuterbeet?
Und wer ist da der Chef im Ring?
Also bei mir ist es eindeutig der Sabei.
Deswegen wurde mal wieder eine Rodung 
fällig, damit all die anderen Kräuter auch 
ein wenig Platz zur Entfaltung haben.

Frau Liebstöckel hat sich schon
beleidigt zurückgezogen und nur die
stämmige Frau Rosmarin hat den lästigen
Annährungsversuchen von Herrn Sabei
wacker Stand gehalten und ihm getrotzt.


Wohin nun mit all den schönen,
wertvollen Heilkräuterchen? Denn 
schließlich stammt der Gattungsname
Salvia vom lateinischen Wort Salvare ab.
Salvare steht für heilen. 


Sabei hat eine desinfizierende Wirkung,
regt die Verdauung an und soll ausgesprochen
Schweißhemmend sein. Also genau das
richtige bei den derzeitigen Temperaturen.

Aber auch als Gewürz schmeckt es mir 
ausgezeichnet. In einer fruchtigen Tomaten-
soße, einem leckeren Fond und natürlich
als Saltim bocca... mhhh lecker!
 
Zum Glück hing mein "Küchenkranz"
gerade undekoriert, sinnlos in der Gegend
rum, so wurde er kurzerhand zur 
Kräuterkrone umfunktioniert.
 
 
Ganz so knackig sehen die Sträußchen 
jetzt nicht mehr aus. sie sollen ja auch 
trocknen, damit Tee daraus werden kann.


Gestern habe ich im Garten gesessen und
einen ganzen Schwung Sommerkarten
gebastelt, weil ich ja auch so eine liebe
Karte von Fanny bekommen habe.

Die zeige ich euch dann aber erst am
Dienstag. Zum Schluss kommt noch
mein Freitagsträußchen für Helga.


Ich mag Bartnelken total gerne. 
Diese hat meine Mutter mir aus 
dem Garten mitgebracht.


So meine Lieben, ich koche mir jetzt 
einen Salbeitee und leg mich in meine 
Hängematte. Schließlich sollen heute
37°C werden. Viel Spaß beim Schwitzen!
Ich bin raus - dank Salbei ☺

Liebe Grüße aus Berlin
Doreen


"Notes of Berlin"


Jenau!!!

Kommentare:

  1. Hallo meine liebe Doreen,
    Du bist also auch so eine "Kräuterhexe"! Ich liebe Kräuter und bin immer ganz happy wenn es im Frühjahr/Sommer frische Kräuter gibt bzw. sie im Garten wachsen. Dein Küchenkranz mit dem Salbei sieht toll aus und die Bartnelken sind eine Augenweide.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doreen,
    Salbei hab ich im Topf, zusammen mit Lavendel. Aber der Lavendel hat es schwer... ;-) Ich bin nicht soooo der Salbei-Fan, und Salbeitee würde ich schon gar nicht trinken. Aber meine Meerschweinchen lieben - nebst anderen Kräutern - Salbei.
    Bartnelken habe ich auch, ich hab sie letztes Jahr sogar selber aus Samen gezogen. Blühen wollen bisher aber nur zwei der Pflanzen. Sieht ziemlich spärlich aus... Aber ich lass sie mal, vielleicht geben sie sich nächstes Jahr ja mehr Mühe.
    Nun wünsche ich Dir einen schönen Sommertag (und hoffe, dass es bei uns nicht ganz so heiss wird...)!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doreen,
    deine Notes sind köstlich. Hoffentlich hast du noch ganz viele davon.
    Siehste, bei mir hat Frau Liebstöckl die absolute Oberhand. Mag ich ehrlich gesagt auch lieber als Salbei.
    Bartnelken hab ich total gerne, weil sie mich an früher erinnern. Meine Urgroßmutter hatte sie im Vorgarten stehen und dort verströmten sie einen herrlichen Duft, den ich sofort wieder in der Nase habe, wenn ich dran denke.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Doreen,
    das wäre genau das richtige "Anti-Schwitz-Mittel", dass ich für Herrn Frosch bräuchte. Bei uns herrscht zu den Unwetterwarnungen nämlich ein beinahe subtropisches Klima... da sehnt man sich direkt nach einer frischen Brise.
    Lass dir deinen Tee schmecken und hab ein schönes Wochenende, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  5. Ja, der Salbei wächst und wächst. Ich sollte mir auch ein paar Kräuterstraße binden und zum Trocknen irgendwo aufhängen, eine gute Idee.
    Bartnelken mag ich auch sehr, die kleinen Blütenköpfe sind so hübsch.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  6. Salbeitee hilft auch, wenn Frau gerne abstillen möchte.... Sollte also noch ein zu stillendes Baby da sein, muss geschwitzt werden. Oder zumindest sollte Frau auf Salbeitee verzichten....
    Herzlichst
    yase - die auch ohne Baby nur Wasser trinkt 😉

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Doreen,
    dein Name bringt mir Erinerungen. Ich erzähle dir das mal.

    So eine Kräuterkrone habe ich auch, die liegt aber im Keller allerdings nur einstöckig. Wenn ich das so sehe, könnte ich die ja mal wieder hervorholen.

    Salbei habe ich vor vielen Jahren auch getrocknet. Aber heuer jetzt nicht mehr.

    Und ein schönes Sträußchen hast du auch. Wunderhübsch mit dem Deckchen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  8. Soviel Salbei, herrlich! Kann man den nicht einfrieren? Das sind ja wirklich raue Mengen. In unserem Kräuterbeet hat sich eindeutig Zitronenmelisse und Rosmarin durchgesetzt. Der Rest hat irgendwann leider aufgegeben ;-)
    Sonnige Grüße und komm gut ins Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doreen!
    Klasse wie super die Küchenkräuter bei dir gedeihen. Damit schmeckt's nochmal so lecker was auf den Tisch gelangt.
    Ich hab hier ja nur Basilikum, Rosmarin, Thymian und Schnittlauch auf der Küchenfensterbank.
    Mir schwebt eigentlich ein Hochbeet mit ganz viel Kräuter vor. Irgendwann...
    Ich wünsche dir ein herrlich sonniges Wochenende!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Kräuterhexe,
    Deine Kräuterkrone finde ich super, da kann der Sommer ja kommen, denn Du bist ja bestens mit Tee eingedeckt.
    Genieße den Sommer, denn hier ist schon wieder Land unter...
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doreen......
    Bartnelken sind so wunderschön...
    Herrliche Farben........Fleißig warst du auch bin schon gespannt auf deine Karten....Eine Idee habe ich auch schon muss aber nur noch in die Hufe kommen...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  12. Moin liebe Doreen,
    danke für die Ideen .... ich habe auch einige Kräuter im Garten und jetzt mache ich mal ein paar Sträußchen.
    Schönes Wochenende
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe auch viele Kräuter auf der Terasse- ich mag es gerne wenn ich frische Kräuter nehmen kann
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe frische Kräuter und freue mich sie im Garten frisch abschneiden zu können.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  15. Und, hat der Salbei seine zauberhafte Wirkung entfaltet?
    Wie ich hörte, hattet ihr ja heute auch noch Sommer, im Gegensatz zu uns.
    Meine Kräuter sind alle in Töpfen, ich habe in meinen Beeten keinen Platz dafür. Und so bleibt auch jedes ganz für sich ;-)
    Was macht dein Schleierkraut, nachdem es ja nun unter den idealen Bedingungen aufwachsen darf?

    Liebe Grüße und hab noch ein schönes Wochenende ... Frauke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Doreen
    als ich deine Salbei-Bündel sah,dachte ich gleich an deine Küchenkrone zum Aufhängen:)
    Die Bartnelken sehen auch richtig hübsch aus in den prächtigen Farben!
    Ganz liebe Wochenend-Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Doreen,
    zu was deine Küchenkrone so alles nutze ist.
    Aber du hast völlig recht, so hübsche Kräutersträusschen müssen nicht im Keller hängen, wie bei uns.
    Ich mag die hübschen Bartnelken auch sehr.
    Sie erinnern mich an meine Kindheit. Der Dorfgärtner gleich gegenüber von uns hatte ein ganzes Feld davon - so bunt, herrlich. Ich hab immer so gern ein Sträusschen geholt.
    Meine im Garten haben leider letztes Jahr die Schnecken geholt und da hatte ich keine Lust mehr auf eigene.
    Vielleicht versuch ich's nochmal.
    Schönen Sonntag für dich, Jana
    (Die grad gerne schwitzt, weilse Ferien hat ;))

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Doreen...oh vergessen .... Salbei; wir haben in unserem Kräuterhochbeet den Salbei tatsächlich vergessen! Hand an den Kpof schlag...In meinem alten Zuahuse hatten wir den ständig. Schon meine Mutter hat ihn immer gtrocknet und wenn´s notwendig war, gabe es ihn als Tee....puuh! Aber Dein Salbei ist ja eine wahre Pracht! Freilich sieht er, wenn ertrocken wird nicht mehr so schön, aber er ist halt gesund.Da sollten ihn mal jetzt, wo er nicht mehr so knackig ist, Frau Liebstöckel und Frau Rosmarin sehen, gelle... Und was ist bitte Saltim bocca? Diene Bartnelken sind wunderschön. Ich liebe sie.
    Habe ein wunderschönes Wochenende! Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Da hast du aber eine Menge Salbei. Unserer hat seine eigene Ecke, in der er keinem zu Nahe rücken kann. Als ich noch Fleisch gegessen habe, habe ich kleine Schweineschnitzel (sehr kleine, hauchzartgeschnittene) mit Salbei, Schinken und Käse gefüllt. Wie Rouladen zusammengerollt und angebraten. Dann mit Weißwein abgelöscht und ein wenig köcheln lassen...Lecker. Gewürzt wurde natürlich auch. Versuch es mal. Ich hoffe ihr hattet viel Spaß gestern und die Regenwolken sind über euch hinweg gezogen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Doreen,
    ja ich habe ein Kräuterbeet...zur Zeit sieht es allerdings eher einem Dschungel gleich - so hoch stehen die Kräuter. Zeit, um zu ernten und zu trocknen. Deine Kräuterkrone sieht sehr dekorativ aus.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  21. Kräuterfein und Nelkenfein,
    wie lieblich sind sie anzusehen,
    Dank Doreen!!!!

    Einen schönen Sonntag wünsch ich dir,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Doreen,

    bei uns ist es komischerweise auch der Salbei der ohne Ende wuchert. So viele Gnoccis mit Salbeibutter kann man da gar nicht machen :) Deine Idee mit den Kranz passt perfekt! Und die Bartnelken sehen toll aus! Das Gute, sie halten auch noch ewig!!
    Viele hitzige Grüße,
    Bella :)

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Doreen,
    der Salbei macht es sich auch bei mir recht breit. Den Überschuss trockne ich auch immer für Tee, So an der Küchenkrone sieht er auch sehr hübscch aus.
    Bartnelken mag ich auch gerne, leider habe ich im Garten kein Glück damit.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Doreen, das ist so wunderschön. Ein Stück Natur aus dem eigenen Garten, wunderschöne Deko und dann noch heilende Wirkung in einem, da geht mein Herz auf :) Bei uns im Kräutergarten sind Salbei und Zitronenmelisse die "Chefs". Und Bartnelken liebe ich auch sehr, weil sie mich aus irgendwelchen Gründen an meine frühen Kindheitstage erinnern ;)
    Hab noch eine wundervolle Zeit und ganz ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Doreen,
    in aller Hektik habe ich nebenbei auch ein paar Sommerkarten gebastelt. Das muss manchmal einfach sein!
    Ich habe das Glück, dass ich direkt vorm Küchenfenster einen relativ großen "Balkonkasten" habe. Also ein großer Blumenkasten, genauert, ohne Balkon drum herum (merkst Du was, der Tag war zuviel für mich...)und genau da stehen jetzt alle Kräuter drin. Ich glaube Rosmarin und Bohnenkraut streiten ständig über die Vorherrschaft. Sollen sie mal unter sich ausmachen.
    Ich bin gar nicht so ein Salbeifan...Vielleicht ändert sich das ja noch einmal. Auf jeden Fall Hast Du ja fette Beute gemacht :-) Und ein super Plätzchen zum Trocknen gefunden!
    Ganz liebe Grüße zu Dir
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  26. Ich hab nur ein kleines Balkonbeet:-) ein bischen Persilie, Schnittlauch und Thymian. Salbei ist da leider nicht möglich, so schade! Aber Salbeitee ist ja so was feines.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen