Sonntag, 20. November 2016

Herbst am Meer # 2. Rügen & Hiddensee

Heute Teil 2 meines Herbsturlaubs.
Stralsund hatte ich euch ja schon
letzte Woche gezeigt. Von dort aus ist
es nur ein Katzensprung nach Rügen.
Um genau zu sein nach Sellin. 


Ich war ja schon öfter dort.
Aber die Seebrücke fasziniert mich 
jedes Mal wieder auf`s Neue. Sieht 
sie nicht märchenhaft schön aus?
Ein guter Startpunkt für eine 
Strandwanderung. Zum Steine,
Muscheln und Treibholz sammeln.
Zum Beispiel für meinen Engel.


Auf Rügen war ich nur mit den
Kindern. Das heißt ohne meinen Mann, 
dafür mit unserer Kirchengemeinde.
Jeden Tag haben sich neue Gruppen
zusammengefunden, die etwas 
miteinander unternommen haben.

Auf der Insel gibt es einen wundervollen
Baumwipfelpfad. Das war nach unserer
Strandwanderung unser erster Ausflug.


Dieses Jahr scheint es viele Fliegenpilze
gegeben zu haben. Wir haben sie überall
entdeckt, wie sie ihre roten Köpfe aus
der Erde gestreckt haben.


Sieht doch aus wie im Märchenwald,
oder? Dann ging es aufwärts.


"Aufwärts" war irgendwie das Thema
dieser zwei Wochen. Hoch über dem 
Boden ging es also über diese Brücken.


Für die ganz Mutigen gab es in 
luftiger Höhe noch ein paar Heraus-
forderungen. Ich bin nicht mutig
und habe die sicheren Wege neben
diesen gewählt ☺. 
Wer denkt wir sind schon ganz 
oben angekommender irrt sich.


Die Brücke endet an diesem Turm,
der einem Adlerhorst nachempfunden
ist und sich 40 Meter hoch um eine 
Rotbuche schraubt. Kein Vergleich
zu den Hühnerleitern in der Kirche 
in Stralsund. Nööö. Schön breit und
den Anstieg merkt man fast gar nicht.


Oben angekommen, hat es dann doch
etwas geschwankt...uiii. Aber der 
Ausblick über die Wälder und die 
Ostsee, bis hin nach Hiddensee, war 
traumhaft-herbstlich schön!


Auf Hiddensee waren wir auch.
Dazu später. Ich sag nur soviel.
Sollte ich je aussteigen wollen,
dann findet ihr mich auf Hiddensee.


Wer schon mal auf Rügen war, ist
sicher mit dem Rasenden Roland
gefahren. Wie ihr kennt den Rasenden 
Roland nicht? Na dann... bitte schön!


Darf ist vorstellen?
Eine schöne alte Dampflock!
Ein echtes Erlebnis damit zu fahren.
Besonders für die Kinder.


Hier schnauft sie gerade in den 
Bahnhof von Sellin ein. Ein paar
Stationen weiter hält der Rasende
Roland dann mitten im Wald.
Zu Füssen des Jagdschlosses 
Granitz, das auf einem sanften 
Hügel mitten im Wald liegt.


Nochmal schnell nach vorne geflitzt
um ein Bild von vorne zu schießen.
Na gut, ich bin nicht selber gelaufen.
Einige Bilder in diesem Post - welche
auch gekennzeichnet sind - stammen 
nicht von mir, sondern von einem 
Freund, mit dessen Familie wir an
dem Tag unterwegs waren.


Auf dem kurzen Weg zum Schloss,
mitten durch den Wald, kamen wir
sogar am Traumzauberbaum vorbei...


Sieht doch irre schön aus - oder?
Weiter geht´s zum Jagtschloss Granitz.


Und wie es sich für ein Jagdschloss
gehört, viele tote Tiere, Kunst und ich.


Was mich bei der nächsten Aktion 
wieder geritten hat? Fragt mich nicht!
Das ganze Ausmaß der Leichtsinnig-
keit meinerseits, wurde mir leider
erst auf der freischwebenden Treppe
bewusst. Wohlgemerkt nachdem ich
die Fotos geschossen hatte.


Irgendwie hatte ich mir gar keine Gedanken
darüber gemacht, was freischwebend 
bedeutet. Es bedeutet nämlich, das die 
einzelnden Stufen lediglich in der Wand
verankert sind. Das wurde mir erst mitten
auf der Treppe klar, als ich durch die 
schmiedeeisernen Stufen nach unten
gesehen habe.


Joa wa... da habe ich dann erstmal einen
Schweißausbruch begleitet von sehr flacher
Atmung und einem Trommelwirbel in
meiner Brust bekommen. Puhhhhh.
Aber auch von dort ein traumhafter 
Blick über die Insel.

Die 10 km zurück nach Sellin sind wir 
dann durch den Wald gelaufen. 
Und wieder schöne Fliegenpilze.

 Vorbei am schwarzen See.


Und ein gutes Stück auf dem
Höhenweg an der Steilküste entlang.
Fotos habe ich dort nicht gemacht.
Mein Bedarf an Abgrund war 
definitiv gedeckt an diesem Tag.


Unser letzte Ausflug, führt uns auf
die Insel Hiddensee. Mit dem Auto
nach Schaprode und dann mit der
Fähre rüber auf die kleine Insel auf der 
keine (Privat-) Autos fahren dürfen.


Am Hafen wartete eine Pferdekutsche
auf uns, die uns über die ganze 
Insel gebracht hat. Begleitet von den
lustigen Geschichten des Kutschers.


Auch wettertechnisch war alles
drinan diesem Tag.
Die Bilder vom Leuchtturm
konnte ich mir zum Glück
abschnorren, denn die Kinder
durften an dem Tag aussuchen,
was wir machen wollen.


Und nach dem Marsch vom
Jagdschloss nach Sellin, wollten sie
lieber zum Strand als eine weitere
Wanderung zum Leuchtturm.


Ihr Lieben, der große Ausflug 
nach Rügen und Hiddensee neigt
sich nun dem Ende. Auf die Insel 
gelangt sind wir ja über den Rügen-
damm. Auf dem Rückweg hatte
ich mich etwas verfranst, so das 
ich mit der Autofähre auf´s 
Festland übersetzten musste.

Ein tolles Erlebnis bei ordentlich
Wellengang und herrlichem
Wolkenspiel.


 Ich hoffe euch hat es gefallen
und ich konnte etwas Lust auf diese 
wirklich tolle Insel machen.

Nächste Woche geht es dann
weiter mit Amsterdam. Und dann
ist erstmal Schluss mit Reisen.
Dann geht es nämlich straff auf
Weihnachten zu.


Liebe Grüße aus Berlin
Doreen


Verlinkt bei:


"Notes of Berlin"



Kommentare:

  1. Liebe Doreen
    So schön! Danke für die tollen Eindrücke. Die Fliegenpilze-Bilder sind ja genial!
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die wunderschönen Bilder
    GlG
    elma

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder. Dir einen schönen Tag.
    Liebe grüße Marnie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doreen,
    oh,oh, auf der freischwebenden Treppe hätte ich auch ich so meine Probleme gehabt, aber alle anderen Momente... purer Genuss.
    Du hast wunderschöne Stimmungen eingefangen. Die Seebrücken sind wahrlich märchenhaft.
    Sei herzlich gegrüßt von
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doreen!
    Oh, jetzt könnte ich geradewegs in deine tollen Bilder hineinkriechen.
    In diese traumhafte Gegend mag ich nämlich schon lange reisen.
    Nun vielleicht klappt das ja im kommenden Jahr wer weiß...wer weiß ☺
    Das Bild dieses grandiosen Treppenaufgangs ist atemberaubend und mir wird dabei leicht schwummelig in der Kniegegend....meine Höhenangst du verstehst...schlimm mit mir ehrlich.
    Hab einen schönen Sonntag!
    Viele Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doreen!
    Herzlichen Dank für die wunderschönen Bilder, die du uns hier zeigst. Man hat fast das Gefühl, als wäre man dabei gewesen!
    Herzlichst,
    Doro

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doreen!
    Herzlichen Dank für die wunderschönen Bilder, die du uns hier zeigst. Man hat fast das Gefühl, als wäre man dabei gewesen!
    Herzlichst,
    Doro

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doreen,
    und ob du Lust auf diese Insel machen konntest:)
    Ich würde gerne nächsten Sommer in den Norden fahren und deine Fotos bestärken mich gerade sehr. Danke für die tollen Impressionen.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doreen,
    der Ausflug auf die beiden Inseln war jetzt traumhaft schön!
    Wunderbare Fotos hast du mitgebracht!Hier hab ich in diesem Herbst keinen einzigen Fliegenpilz gesehen:(
    Wusste gar nicht,daß es auf Rügen auch einen Baumwipfelpfad gibt.
    Auf die "durchsichtige" Treppe wäre ich nur ungern gegangen.Da wird mir immer ganz unwohl...
    Das mit den dreckigen Schuhen passiert hier auch oft im Treppenhaus...
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Doreen,
    och wie schön!! Deine Bilder erinnern mich an unseren Rügen-Urlaub im letzten Jahr. Wir waren in Sellin, und am schwarzen See, am Jagdschloss (nicht drin - die Treppe sieht echt gefährlich aus...)....Klasse war´s!!
    Ganz viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  11. Ich könnte träumen bei Deinen Bildern. So schön sind die zum anschauen. Noch nie war ich auf Rügen geschweige denn, dass ich je mit dem rasenden Roland gefahren bin. Aber ich glaube, ich möchte das unbedingt....
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie war das schön! Ohne Anstrengung all die vielen Treppen genommen! Danke Doreen, das du nun den Muskelkater für mich übernommen hast. Ich kann mir vorstellen, dass es dir so ging.
    Hab noch einen schönen Sonntagabend
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Doreen,
    Hiddensee ist ja ein Traum. Das wäre genau meines. Da kann man so richtig abschalten und in den Tag hinein träumen :))!Danke für diese schönen Bilder!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doreen,
    ich war weder auf Rügen noch auf Hiddensee, möchte aber so gerne mal hin. Wenn es nicht so weit von uns wäre.
    Aber ich denke, es lohnt sich, Deine Bilder zeigen es.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Das sind ja traumhafte Bilder, liebe Doreen! Wahnsinn! Besonders die von oben :)
    Rügen würde mich ja auch reizen, aber irgendwie fahren wir immer nur in Richtung Süden.
    Ganz lieben Gruß und noch einen gemütlichen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Doreen,
    auf Rügen war ich auch schon zu Besuch und die Seebrücke ist wirklich traumhaft schön. Leider war der Rest für mich neu, da es damals nur ein Kurzbesuch in einer großen Gruppe war, aber Dein Bericht macht definitiv Lust auf Meer, äh, mehr!
    De Fligenpilze geben ja wirklich alles zu einem märchenhaften Feeling und der Wald, so schöne Farben!!!
    Liebe Grüße und Danke für's mitnehmen!!!
    Vanessa
    P.S: Ach Dreck im Treppenhaus ist doch Kinderkacke, der Riesenhund meiner Nachbarn hat sich Vorhin geschüttelt und ich konnte gerade noch vor fliegendem Sabber in Deckung gehen und DER klebt jetzt überall im Treppenhaus :-(

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Doreen,
    vielen Dank für den wunderschönen Ausflug.
    Das sind ja fantastische Herbstbilder:
    die roten Bäume am Wasser - wundervoll.
    Aber auch das Bild mit der Treppe - genial.
    Da hat sich die Aufregung eindeutig gelohnt.
    Wir waren als Randberliner viel auf Usedom -
    auch schön.
    Naja, jetzt sind wir ja weiter weg, da gehts dann gleich gen Süden.
    Schöne Woche für dich, Jana

    AntwortenLöschen
  18. Moin liebe Doreen, tolle Bilder hast Du uns mitgebracht, aber das letzte Bild hat mich total geflasht! Das die Ostsee so wild sein kann...
    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und viel Spaß beim Dekorieren.
    Liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Doreen,
    So einen schönen Reisebericht habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
    Hach, da möchte ich auch nochmal hin. Alte Erinnerungen werden wieder wach.
    Als ich Anfang 30 war reiste ich mit meinem Lebensgefährten nach Rügen. Die Kreidefelsen waren damals sehr beeindruckend für mich. Habt ihr die auch besucht?
    Den Leuchtturm mit dem roten Dach kenne ich auch und ich habe die freischwebende Treppe auch noch gut in Erinnerung. Da ging es mir wie dir! Obwohl ich eingentlich schwindelfrei bin. Sehr schöne Bilder und Danke für den Gedankentrip! ;-)

    Liebste Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Doreen,
    wunderschöne Fotos und ein toller Reisebericht.
    Es hat wieder Spaß gemacht mit dir unterwegs zu sein.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Doreen,

    was für herrliche Fotos´. Ich kann gar nicht auf alle eingehen aber die Fliegenpilze sehen aus wie im Märchenwald und der rasende Roland den kenne ich, aber nur meinen hier der auch manchmal rasend wird wenn etwas nicht so klappt wie er es gerne hätte :-). Sehr beeindruckend finde ich auch den Blick von hoch oben auf die wunderschön gefärbten Bäume♥ Hach, unser Land hat doch so schöne Ecken. Danke fürs Mitnehmen, mir hat es gefallen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. wow
    das war aber ein schöner Urlaub..
    wundervolle Bilder
    in die Baumwipfel hätte ich mich nicht getraut ..aber ein grandioser Ausblick
    auch auf die treppe hätte mich keiner gebracht ;)
    schöne Bilder auch vom rasenden Roland
    danke fürs Mitnehmen ..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen