Dienstag, 7. März 2017

Sünde pur # Nutellakuchen

Es gibt Essen, da nimmt man schon
beim Anblick so um die 5 Kilo zu...
m i n d e s t e n s.
Ich muss euch sagen, das ist bei diesem
Kuchen leider auch so, aber jeder 
einzelne Happen ist diese Sünde wert!

Ich sag nur, Tatort Geburtstag. 
Nein nicht meiner, der ist erst in zwei
Wochen. Am Sonntag hatte die 
Freundin meines Sohnes Geburtstag
und meine Tochter hat ihr diesen
köstlichen Kuchen gebacken.


Weil er so unglaublich lecker war, will ich
euch das Rezept nicht vorenthalten. Aber ich
warne vor: man muss wirklich verrückt sein
nach Schokolade und Nutella.

Nutellakuchen

Zutaten Für den Kuchen

• 200 g Butter 
• 4 EL Kakaopulver 
• 200 ml Wasser 
• 250 g Mehl 
• 350 g Zucker 
• 1 TL Natron 
• Prise Salz 
• 2 Eier 
• 150 Gramm Schmand 
• Nutella

Für die Buttercreme 

• 175 g Butter 
• 350 g Puderzucker 
• 2 EL Milch 
• Nutella

Zubereitung Kuchen
– Butter, Kakaopulver und Wasser in einem Topf 
aufkochen lassen und währenddessen rühren
 – Zucker, Mehl, Natron und Salz in eine Schüssel geben 
und mit Eiern, Schmand und der Kakaomasse verrühren 
– die Hälfte des Teiges in Springform füllen (gebuttert und gemehlt), 
beliebige Menge Nutella auf den Teig (ich empfehle viel) und 
alles mit dem restlichen Teig bedecken 
– ca. 30 min bei 180 Grad Umluft backen 

Buttercreme
– weiche Butter mit 2 EL Milch 1 min lang mit Handrührergerät rühren 
– Puderzucker hinzufügen und so lange rühren, bis eine feste Creme entsteht 
– beliebig viel Nutella hinzufügen (ich empfehle viel) und wieder verrühren 
– wenn die Creme zu fest wird, noch etwas Milch unterrühren


Anschließend nach Lust und Laune dekorieren,
mit allem was noch ein paar Kalorien beisteuern
kann :-))) Raspelschokolade, Schokostäbchen...

Zum Glück faste ich nur Süßigkeiten und habe 
Kuchen rausgelassen, wegen der vielen Geburts-
tage die in nächster Zeit. Jetzt heißt es wieder 
14 Tage darben. Ist aber völlig in Ordnung.



Ihr Lieben, lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße aus Berlin
Doreen


verlinkt bei


"Notes of Berlin"


Kommentare:

  1. Liebe Doreen,
    es ist schon ein bisschen gemein von dir, diesen leckeren Kuchen während der
    Fastenzeit zu zeigen;0) Ich bin ein bisschen froh, das man nicht durch den Bildschirm greifen kann. Sieht oberlecker aus. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Kompliment an die Tochter- die Torte sieht toll aus
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doreen,
    ohne Nutella geht hier auch nix und da ist die leckere Torte genau richtig für uns Süßmäuler:)
    Die Torte ist auch so hübsch dekoriert!
    Ganz liebe Dienstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doreen,
    dass DIESE Torte superlecker ist, glaube ich dir unbesehen - und dazu sieht sie auch noch absolut perfekt aus!
    Mein Kompliment an die begabte Bäckerin... Das liegt wohl bei euch in den Genen?!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Was lese ich da, liebe Doreen?
    Nutella-Kuchen!
    OH, ich liebe Nutella - leider, leider, leider!
    Dein Rezept speichere ich mir gleich, vielen Dank dafür!
    Herzliche Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott, ein Nutella-Kuchen. Ist das herrlich!! Ich liebe Nutella total. Diesen Kuchen muss ich unbedingt probieren. Vielen herzlichen Dank für das Rezept.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Der sieht ja wirklich oberlecker aus, der Schokoladenkuchen. Dieses Exemplar würde hier sicherlich für laute Jubelschreie sorgen, egal ob zum Geburtstag oder nur so als süße Nascherei!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hmm! Bestimmt lecker.
    Rezept ist notiert!
    Und ich habe bei dem Anblick schon wieder zwei Kilo zugenommen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Eine Schokoladenbombensünde!

    Man spührt regelrecht, wie sich die Kleidung feste um die Taille schmiegt... aber das sieht so verführerisch aus.

    Auf kalorienreiche Tage,
    liebste Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Die Zutaten passen perfekt zu den Vorlieben meiner Männer ;-). Damit kann ich ganz sicher punkten im Hause HerbstLiebe. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  11. Solch ein Post in der Fastenzeit ist schon heftig. :-)
    Dieses Meisterwerk kannst du uns aber auch nicht vorenthalten.
    Da wird mir ja ganz trixilich. ;-)))
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  12. WOW, sieht lecker aus :) ja.... ich tue jetzt auch fasten;)aber anschauen und bewundern kann man schon und natürlich das Rezept speichern ;) Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  13. Soso, da setzt du uns also mit "ich empfehle viel" - lach !!! in der Fastenzeit so einen Mörderkuchen vor die Nase??
    Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen.
    Den könnte ich mir zum Geburtstag backen, oder noch besser, ich schicke das Rezept an mein Tochterkind. Die backt für ihr Leben gerne.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Hallo meine liebe Doreen,
    eigentlich wollte ich mir diesen Post gar nicht ansehen bzw. lesen, aaaaber ich hab's getan und was ist das Ergebnis?
    Ich stell' mich auf die Waage und mich trifft schier der Schlag! Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage: wer ist schuld......zwinker, zwinker
    Die Torte ist wirklich der Hammer und Töchterlein ist eine "Kuchen-Zauberin"; bin total begeistert
    Ich wünsche Dir eine gte Woche
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  15. Wow was für eine tolle Torte,Du hast recht ich habe gleich 2 Kilo zugenommen als ich sie mir angeschaut habe und noch mal 2 Kilo als ich mir das Rezept abgeschrieben haben hihi.
    So lecker sieht sie aus.

    Ganz herzliche Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  16. Fastenzeit hin oder her, aber der Hüftspeck hindert mich am Torte essen. Rezept ist dennoch notiert für die Männer Geburtstage in der Familie. Dankeschön. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  17. Ups, hast Du gesehen, schon 1 kg mehr, nur vom Lesen!!!
    Aber er schaut köstlich aus... Nutella geht immer, am liebsten pur mit dem Löffel.
    Da ich dieses Jahr dank neuer Küche nicht faste, der Ofen muss doch ausprobiert werden, darf ich auch Kuchen essen, vielleicht wird es unser Osterkuchen, mal sehen.
    Dir einen schönen Nachmittag nach Berlin, lieben Gruß,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Doreen,
    ach, wie lecker! Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall für die nächste Familienfeier merken - denn Schokolade und Nutella mögen da alle. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe auch nicht hingesehen! Natürlich nicht, der Kuchen sieht zum Anbeißen aus, köstlich!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  20. Oh Mann, das ist wirklich eine Bombe, liebe Doreen! Sieht superschön und lecker aus! Aber man hat echt vom Hinschauen schon ein paar Kilo mehr auf den Rippen :)
    Trotzdem könnte ich jetzt ein Stück davon vertragen. Ich glaub ich muss in die Küche gehen und "Ersatz" suchen :)
    Mach dir noch einen gemütlichen Abend und lass dich drücken,
    Bussi Trixi

    AntwortenLöschen
  21. Hoi Doreen,
    Für mich würde ein Stück schon ausreichen, wow. sieht die schön aus und schmeckt(e) sicher lecker ;)
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  22. Bin heute noch gar nicht zum Kommentieren gekommen, daher ein sehr verspätetes "Hallo". Die Torte ist ja echt der Hit! Also bei mir geht Schokoladenkuchen immer... Liebste Grüße und noch eine schöne Woche. Christine

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Doreen,
    ich lach mich gerade schlapp..."ich empfehle viel"...die perfekte Mengenangabe, lach! Der Kuchen scheint echt eine wahre Bombe zu sein, aber da wir hier im Hause alle Nutella lieben werde ich ihn bestimmt nach zaubern...aber nicht jetzt...die Küche ist so schön sauber, lach.
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße und auch an Deine Tochter für dieses Kunstwerk (meine wir bestimmt nicht so grandios ausschauen, rin)
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Doreen,
    das ist ja eine richtige Kalorienbombe!
    Ich kann gut nachempfinden, was du beim Anblick empfunden hast. :-D
    Sieht saulecker aus, eure Sünde. Hihihi.
    Mal sehen, wann ich sie Nachbacken kann und zwar nicht für uns, lieber für die Verwandtschaft damit keine Reste Zuhause übrig bleiben. Die werden nämlich hier bis zum letzten Krümmel weggefuttert.
    Fühl dich ganz lieb gedrückt von mir und grüße mir meine Lieblingsstadt! ♥
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  25. Ich kann mir die Torte ganz gelassen ansehen, denn ich mag Nutella nicht. Sicher hab ich auch schon davon genascht, aber ist mir viel zu süß. Seit ein paar Monaten gibt es auch kein Nutella mehr in unserem Haus, mein Mann hat auch abgeschworen und Sohnemann war auch noch nie ein großer Fan. Aber ich bin tolerant, lasst Euch die Kalorienbombe schmecken!!!!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  26. Mhhh, der sieht aber lecker aus, liebe Doreen!
    Den werde ich mir gleich mal speichern.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  27. Der Kuchen sieht mega lecker aus . Da ich ih nicht essen darf ist das schon sehr schade . Allerdings landet er so nicht auf der Hüfte ;)
    Von der Wohnungsnot habe ich schon gehört .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  28. Oh meine Güte, liebe Doreen, führe uns bloß nicht in Versuchung, wir arbeiten doch schon alle an unserer Bikinifigur...;)
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend, liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  29. ohhhh ich krieg Stielaugen liebe Doreen!! Ein richtiges Kunstwerk ist dieser Kuchen, ein großes Kompliment an Deine Tochter, perfekt sieht der Kuchen aus und sicher war dieser Genuss eine Sünde wert, manchmal muss eben auch Sünde sein, ich hatte heute eine Kloßsünde!!

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  30. OLLALLLAAAA
    i gestehe,, i lieb SCHOKO und NUTELLA....
    und ah bisal ah varruckte bin i ah,,,grins

    hob no an feinen ABEND bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  31. Ich befürchte, da legt man schon zu, wenn man ihn nur anschaut ;D (Aber lecker sieht er aus!!)
    LG Reni

    AntwortenLöschen