Dienstag, 14. November 2017

Makramee - Wandbehang im Bohostyle

Makramee ist ja gerade voll im
Trend. Das soll in den 70iger Jahren
schon mal so gewesen sein. Wahrscheinlich
auf Grund meines zarten Alters ;) ist das 
damals komplett an mir vorbeigegangen. 


Jetzt seh ich andauernd diese schönen
geknüpperten Kunstwerke auf euren
Blogs und es kribbelt mir in den Händen.


Von vielen von euch habe ich gehört und 
gelesen, das ihr es sogar in der Schule 
gelernt habt. Ich nicht. Also musste ich
direkt bei Null anfangen und hab 
am Anfang echt an meiner Intelligenz 
gezweifelt. Aber wenn man einmal den
Bogen raus hat, geht es ganz von alleine.


Eine Blumenampel kam nicht in Frage, meine
Pflanzen wachsen generell knusprig... Die 
umdingsten Körbe finde ich gut, aber da geht
doch noch mehr, dachte ich. Also bin ich auf 
einen wunderschönen Wandbehang gestoßen.


Ihr braucht auch gar nicht so viel. 

1 weißen Kleiderbügel
Makrameeband 4 mm
27 Bänder a´ 340 m

Für die Trotteln pro Stück

8 Bänder a´ 20 cm

1 Schere

Und die Anleitung von *HIER*


Meine Rolle hatte 200 m und es ist 
immernoch etwas übrig. Zum Glück.
Das Ganze macht nämlich so einen Spaß,
dass ich gar nicht wieder aufhören kann.


So bleibt dieses schöne Teilchen auch 
nicht bei mir in Berlin, sondern wird 
morgen die Reise nach Bayern antreten.
Ein Dankeschön für eine liebe Freundin.


Keine Sorge... 
MEIN Makramee-Wandbehang ist auch
 schon fast fertig. Ich sag ja... man kann 
gar nicht wieder aufhören. Meiner kommt 
ins Schlafzimmer. Das zeige ich euch 
demnächst bei "Home sweet Home".


Ich wünsche euch noch eine 
tolle Woche. Bleibt schön kreativ!


Liebe Grüße aus Berlin
Doreen


verlinkt bei creadienstag



Kommentare:

  1. Ja, ich habe ein paar Jahre mehr auf dem Buckel bzw. auf dem Kreuz und sowas habe ich tatsächlich mal in der Schule gemacht. War aber nicht so schön, grins.
    Dein Makrameearbeit ist wunderschön geworden und da wird sich deine Freundin sicherlich sehr darüber freuen.
    Wünsche dir eine gute Nacht
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  2. das gefällt mir unheimlich gut, und muß sobald wieder zeit dafür ist nachgebastelt werden :). im letzten hollandurlaub habe ich ständig vor makramee- und wandteppichdeko gestanden und mir das shoppen verboten, da unser umzug ja noch bevorstand. aber warum nicht einfach nach dem umzug selber machen ;)? danke für die anleitung und liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hej Doreen,
    jaaa, Makramee war mal so richtig in, als ich noch Kind war. Da gab es eine menge Blumentöpfe, die in irgendwelchen Ampeln steckten :0) das fand ich nie so toll, aber deinen wandbehand finde ich richtig schön. Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doreen, ich bin platt! Das sieht ja richtig toll aus. Ich kann mich noch sehr gut an diese Zeit erinnern. Meine Schwester hat damals eine Eule nach der anderen geknüpft...Dein Wandbehang sieht super aus. Er hat auch etwas ganz filigranes und leichtes.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. richtig schön nostalgisch! Sowas habe ich früher auch mal gemacht:-)
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist ja hübsch geworden. Meine Schwester hat damals immer Blumenampeln in Makramee geknüpft. Blumenampeln find ich doof ;-)

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  7. An Makramee kann ich mich auch noch gut erinnern, ich habe es nicht in der Schule gelernt, aber meine Mutti hat es fleißig gemacht und die gesamte Verwandschaft und Freunde mit solchen Werken bedacht.
    Prinzipiell fand ich es gut, hatte mich auch mal dran probiert und wie Du schon sagst, wenn man den Bogen ... äh Knoten raus hat, geht's leicht von der Hand. Damals störte mich nur das Material, es gab kein so schönes weißes Garn, es war eher grau-braun und rau ... wie dicke Paketschnur. In weiß wirkt es so leicht!!!! Aber ich glaube, in weiß wirken auch die Blumenampeln immer nöch blöd ... *lach*
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe es auch nicht in der Schule kennen gelernt, vielleicht liegt darin unsere Faszination. Dein Wandbehang ist jedenfalls sehr schön geworden.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. HallO Doreen,
    dein Wandbehand ist ja toll geworden. Ich habe mit meiner Mutter in der 70/80ern Makramee gemacht und kann mich noch gut daran erinnern.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Doreen,
    Oh ist der mega schön geworden. Ich bin ja auch schon länger infiziert. Da mein Alter nicht mehr so zart ist kann ich mich noch gut daran erinnern. Hatte es in der Schule gelernt.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doreen,
    mir ist Makramee auch bekannt,aber gelernt haben wir das nicht in Handarbeit...
    Toll,daß es jetzt wieder ein Revival erlebt!
    Da wird sich deine Freundin bestimmt sehr freuen!Sieht super aus!
    Herzlichen Dank auch für deine hübsche Herbstpost!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Servus Doreen, dein Wandbehang schaut toll aus. Passt auf deine Glastüre aber auch wunderbar. Früher haben alle Makramee geknöpft und ich habe es damals gehaßt, weil es nur beige und braune Fäden gab. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  13. So ein toller Wandbehang. Sieht klasse aus und ich denke, die bayerische Freundin wird sich wie jeck freuen.
    Ich habe es mir leicht gemacht und einen gekauft.
    Irgendwie traue ich mich da nicht mehr dran, obwohl ich es in meinem Greisenalter noch in der Schule gelernt habe....grins.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doreen,
    ui...da hast du ja was Schönes geknüpft!! Ich kenne Makramee aus meiner Kinderzeit - mein Elternhaus schmückten Wandbehänge und Blumenampeln, denn meine Mutter hat viele Makramee-arbeiten gemacht. Natürlich habe ich das dadurch auch gelernt und nutze die Knüpftechnik heute noch,zum Beispiel wenn ich kleine Anhänger mit einem Band versehe:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  15. Wow ❤️ Liebe Doreen, der ist wunderschön geworden! Das Matterial Makramee mag ich ja eigentlich nicht, aber ich muss sagen dein Wandbehang hat es mir angetan! Mal schauen ob ich mich durchringe. Knusprige Blumen finde ich auch genial ;o) Liebste Grüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Doreen.
    ich persönlich habe habe die Technik nicht mehr in der Schule gelernt, aber mein Bruder und der hat tolle Sachen gemacht.
    Ich bin auch schon am überlegen es mal auszuprobieren, aber erst einmal sind noch ein paar andere Dinge dran. Ich denke der Wandbehang wird mega gut ankommen. Er ist nämlich wirklich irre cool
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Doreen,
    in den 70gern hatte ich andere Dinge zu erledigen, als Makramee *lach*.
    Sieht gut aus, dein neuer Türbehang, gefällt mir. Ist das schnell gemacht oder eher frimelig? Und, wie lange hast du denn daran gesessen. Interessiert mich nur so nebenbei. ;-) Ich wünsche dir einen schönen Tag ...

    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  18. Wow, der ist aber super geworden. Damals wars, ja ich kenne diese Arbeiten auch noch, ich hatte immer diese Blumentopfhalter gemacht.
    Sehr schöne Sachen hast du auf deinem Blog, gefällt mir wirklich gut. Liebe Grüße auch aus Berlin von Christine

    AntwortenLöschen
  19. Superschön geworden!!
    Wie viele hier, habe ich mich gerade an meine Schulzeit zurück erinnert ;-) Da habe ich auch sowas machen müssen. Einen Baum im Metallring. *lach*
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  20. Renate aus Kaisheim16. November 2017 um 10:12

    Hallo Doreen,
    super, da du meine Tochter sein könntest, habe ich meine Knüpfzeit lange hinter mir. Damals habe ich für alle Freunde geknüpft. Der Behang ist so schön, da fange ich gleich wieder an. Zur Zeit falte ich Bücher, hatte auch schon eine Ausstellung, dann möchte ich noch für meine Sportgruppe, wie jedes Jahr kleine Geschenke basteln, aber dann geht's ans knüpfen.
    Danke für die Anregung
    Renate

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Doreen
    dieses schöne Teilchen ist einfach der Hammer!!!!!
    ich bin auch die ganze Zeit am Überlegen, ob ich es nicht machen soll und mir geht es genauso wie Dir : kann ich es überhaupt ? Danke für die Anleitung, werde es versuchen.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  22. Toll geworden. Gefällt mir. Und das, wo ich Makramee eigentlich gar nicht mag, denn an mir ist der Trend damals in den Siebzigern nicht spurlos vorbeigegangen. In jeder Zeitschrift gab es Anleitungen. Alle hatten Einkaufsbeutel aus Makramee. Ich konnte es irgendwann nicht mehr sehen. Aber jetzt, wo mir Dein Wandbehang doch so gut gefällt, sollte ich mein Verhältnis zu dieser Technik noch einmal überdenken.
    Lieben Gruß
    Katala
    P.S.: Wir wohnen nicht in der Nähe von Dresden. Das sind auch für uns zwei Stunden fahrt, aber die lohnen sich wirklich.

    AntwortenLöschen
  23. wunderschön sieht das aus liebe Doreen,echt klasse geworden. Gerade die langen Trodeln finde ich so schön daran. Ich bewundere jeden der das kann!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen