Dienstag, 6. Juni 2017

Die "weltbesten" Zimtschnecken

 
Kennt ihr Lillebror? Nicht?
Aber Karlson? Den kennt ihr 
bestimmt! Karlson vom Dach?!
Das Lieblingsbuch von meinem
Sohn als er noch klein war.

Und Lillebror isst so gerne 
Z I M T S C H N E C K E N

Immer wenn ich ihm aus dem
Buch vorgelesen habe, frage er:
"Mama, kannst du mir auch mal
Zimtschnecken backen?"
 
 
Klar, null Problemo!
Ach nee, das war ALF.
(kennt den noch jemand?)
Zurück zu Karlson und den
Zimtschnecken. 

Da habe ich also mein totsicheres 
Heferezept rausgesucht und mir
den Rest ausgedacht. Dieses Rezept
ist wirklich eine sichere Bank!
Also keine Angst mehr vor Hefeteig.

Und egal was ihr damit macht,
Sonntagsbrötchen, Hefekuchen mit 
Obst, Streuselschnecken oder 
eben Zimtschenken, er gelingt immer!
 
 
Ihr nehmt 250 ml lauwarme Milch
und löst 120 g Zucker und 1 Würfel Hefe
darin auf. Schön rühren, damit sich die
Hefe auch auflöst. Jetzt müssten sich
schon kleine Blasen bilden.
 
500 g Mehl in eine Schüssel geben und
eine kleine Mulde in der Mitte machen.
Dort gießt ihr die Hefemilch rein. Bestäubt
das ganze mit etwas Mehl und deckt es ab.

Nun müsst ihr dem Teig an einem 
warmen Ort etwas Zeit geben. Kommt 
nicht so darauf an wie lange - nur
nicht zu kurz. Wenn Hefeteig eins
braucht, dann ist es Zeit!

Und weiter geht es. Jetzt kommt 1 Ei
dazu und 50 ml Öl. Alles schön 
verkneten und wieder ruhen lassen.
Danach sollte er sich ungefähr 
verdoppelt haben und fluffig sein.
 
 
Rührt jetzt weiche Butter, Zucker und 
Zimt zusammen, rollt den Teig aus und
bestreicht ihn mit der Masse. Das
ganze zu einer Rolle aufrollen und ca.
1cm dicke Scheiben davon abschneiden.

Legt sie auf ein Blech und deckt sie 
wieder mit einem Tuch ab. Lasst sie gehen.
Ruhig einen Stunde oder so. Ein "zu 
lange" gibt es wie gesagt nicht. Danach 
sind sie vermutlich doppelt so groß.
 
 
 Jetzt wird das ganze noch mit Eigelb
bestrichen und Hagelzucker bestreut
und ab in den Ofen damit! Bei 180 Grad
Ober- und Unterhitze bis sie goldgelb sind.
Aber nicht zu lange, sonst werden sie 
zu trocken. Warm schmecken
sie übrigens am Besten.


Und seitdem liebt unsere Familie 
diese Zimtschnecken und kann gar 
nicht genug davon bekommen.

Wenn ihr jetzt so richtig Hunger
bekommen habt, tja dann rate ich 
euch sie so schnell wie möglich 
nachzubacken und aufzufuttern.



Liebe Grüße aus Berlin
Doreen


verlinkt bei creadienstag



Kommentare:

  1. Guten Morgen meine Liebe,
    na da komm ich doch gleich zum Frühstück bei dir vorbei :)
    Sieht lecker aus und ich kann die Zimtschnecken bis hierher riechen.
    Und klar kenn ich Karlson und Alf :)
    Ich wünsch dir ne schöne kurze Woche und schick ganz liebe Grüße,
    Bussi Trixi

    AntwortenLöschen
  2. klar kenne ich karlson, lillebror und alf ;). und zimtschnecken kenne ich auch aus meinem schwedenurlaub (und von ikea ;-)... ). deine zimtschnecken sehen aber nochmal so lecker aus. schon etwas gemein, sie uns heute morgen zu präsentieren ;). das nachbacken muß nämlich warten, bis die arbeit für heute getan ist. das heferezept nehme ich mir mit, hat der mann doch gestern den wunsch nach pflaumenkuchen geäußert. das kann man sicher irgendwie kombinieren. einen lieben gruß zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  3. die schauen lecker aus! Ich liebe Zimtschnecken
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    überall wird gebacken *schniiiieef* ... und ich als Nichtbäckerin bekomme schon so ein grippeln in den Fingern.
    Dein Rezept liest sich wirklich nicht zuuu kompliziert und ich liebe Zimtschnecken. Hm... sollte ich etwa in Versuchung kommen?
    Lass sie dir schmecken...
    und liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  5. Zimtschnecken.. mmmhhh!! Wie lange will ich die schon selber backen?? Ich weiß es nicht ;) die gefrorenen vom Möbelschweden sind wohl zu einfach. Doch jetzt bin ich hochmotiviert, liebe Doreen. Vielen Dank für das Rezept. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Mmmhhh, die sehen wirklich sehr gut aus!! Wir lieben Zimtschnecken :-)
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doreen,
    ich sitze hier bei abgeklebten Fenstern und warte auf die Handwerker. Du bringst mich gerade auf eine Idee. Die Warterei könnte ich mir versüßen, die Zutaten habe ich da...
    Hab eine sonnige woche.
    Viele liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doreen,
    ich sitze hier bei abgeklebten Fenstern und warte auf die Handwerker. Du bringst mich gerade auf eine Idee. Die Warterei könnte ich mir versüßen, die Zutaten habe ich da...
    Hab eine sonnige woche.
    Viele liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doreen,
    die Zimtschnecken sehen sehr lecker aus und sind auch noch einfach zu backen. danke für das Rezept. Ich backe immer Rosinenschnecken, die lieben meine Kinder.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  10. Ich kenne Lillebror, Karlson und auch Alf und liebe ebenfalls Zimtschnecken und andere Hefegebäcke. Am liebsten backe ich aber mit Hefe "Croissant traditionale". Da bleibt kein Krümel übrig!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  11. Also gut. Du hast es geschafft! Ich werde es versuchen. Wie du weißt bin ich ja eher nicht so der Bäcker, aber ein paar Rezepte backe ich dann doch nach und bin anschließend stolz wie Oskar, wenn es klappt - grins.

    Ob ich Karlsson, Lillebor und Alf kenne - na sicher!

    Ich wünsche dir einen guten Start in die kurze Woche und schicke dir ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Doreen,
    Zimtschnecken.. die sehen so lecker aus!!!!mmmhhh!!
    Danke für das Rezept;) werden noch heute ausprobieren;)
    Liebe Grüße und eine leichte Woche wünsche ich Dir.
    Karina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Doreen,
    es scheint tatsächlich so, als ob ich dieses Rezept demnächst ausprobieren müsste... ;-) Hört sich meeeega lecker an und sieht auch so aus.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  14. Und ich dachte immer ick könnte die besten Zimtschnecken ;o)
    Vielen vielen dankf dür dein leckeres Rezept Doreen. Ich werde es natürlich probieren. Dicken Drücker, feste Umarmung, von Meisje

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Doreen,
    mmh, könnte ich sofort reinbeißen!
    Karlsson und Alf kenne ich natürlich auch 😊
    Dann lasst es euch gut schmecken und sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  16. Hallo meine liebe Doreen,
    hmmmm lecker, haste noch ne Zimtschnecke für mich übrig?
    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Doreen, das Rezept klingt super. Zimtschnecken hab ich noch nie probiert, dabei ist es wohl gar nicht so schwer.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Lecker Zimtschnecken, die gönne ich mir immer beim Schweden. Aber ich glaube, Deine sind besser, sie sehen auf jeden Fall schon besser aus.
    Und Alf kenne ich auch noch, klaro.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole
    Bin Ende Juli in Berlin, da bist Du bestimmt im Urlaub, oder???

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Doreen,
    auch wenn man mit Zimtschnecken hier bei meinen Lieben keinen Blumentopf gewinnen kann und für mich selbst Zimt ein typisches Wintergewürz ist und ich nicht auf die Idee käme, jetzt im Sommer damit zu backen: hab vielen Dank für die kurze Zeitreise zu Karlson und Alf. Besonders die Filme mit Letzterem wollte ich längst mal wieder anschauen...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  20. ...ich muss sie auch machen liebe Doreen. Sooo lecker sehen die Dingerchen aus. Bis jetzt war ich ja standhaft und hab nur Bärbel-Käsekuchen gebacken :-). Ich liebe doch Hefeteig immer und überall♥ Dein Vorteig klingt ja witzig. Ich mache den ein bisschen anders aber diese Variante werde ich doch glatt auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Doreen,
    ich kenne noch alle Figuren
    und mochte die Eine mehr und die Andere weniger.
    Danke für das tolle Rezept,
    wird bestimmt ausprobiert.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Zimtschnecken...... Irgendwann werde ich mir welche backen.....
    Danke für das Rezept!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  23. Wie konnte ich nur um diese Zeit diesen Post anklicken? ;-)))
    Jetzt habe ich Appetit auf Süßes und bevor ich auf dumme Gedanken komme, gehe ich besser ins Bett.
    Aber am Freitag wird gebacken, ZIMTSCHNECKEN natürlich.
    Sei herzlich gegrüßt von
    Heike

    AntwortenLöschen
  24. Boah Doreen,
    genau da richtige zum Frühstück, grins. Klar kenne ich Karlson vom Dach..war ich doch gerade auch in seiner Heimat, wo ich jeden zweiten Tag Zimtschnecken gegessen habe. Die anderen Tage waren für Blätterteig Gebäck reserviert, smile!
    Danke für das Rezept, die werde ich Sonntag auf meinem schön dekorierten Balkon servieren
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  25. Danke für dieses herrliche Rezept, liebe Doreen, die sehen ja fantastisch aus und ohne, dass ich eine Zimtschnecke davon probiert habe, weiss ich, dass sie herrlich schmecken!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  26. Mhhhh die sehen ja ober lecker aus. So eine Schnecke hätte ich jetzt auch sehr gerne. Yummie....

    AntwortenLöschen
  27. Oh ja, 1000 Dank! Ich liebe Zimtschnecken und bisher haben mich meine selbst gebackenen nicht sooo vom Hocker gehauen. Wir gehen morgen Abend zum Picknick, da werde ich dann mit Zimtschnecken aufkreuzen, Dein Blogpost kommt mir also gerade recht. Ich bin gespannt! Vielen Dank für die Inspiration. Ich freue mich schon :)))) und werde berichten.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen