Dienstag, 4. Juli 2017

Neues DIY vom Erdbeerkörbchen

Zur Zeit könnte ich mich ja an
Erdbeeren dumm und dusselig essen.
So zuckersüß und saftig! Am 
allerliebsten kaufe ich sie dann
ganz frisch beim Erdbeerhäuschen.

Die stehen bei uns an jeder Ecke.
Die Erdbeeren dort haben zwar 
immer einen stolzen Preis, aber sie
schmecken auch einfach am besten.


Wer hier schon länger mitliest, weiß
das ich so gut wie nichts wegwerfen kann.
Schon gar nicht diese tollen Spankörbe.
Für was man die alles verwenden kann...

Vor ein paar Jahren habe ich schon mal
ein DIY dazu gemacht. Wer noch mal 
schauen möchte klickt einfach *hier* 
Zum Glück hatte ich an Ostern noch 
ein paar leere im Keller gebunkert so 
entstanden die Osterkörbchen für die
Kinder in diesem Jahr auch schon
aus Erdbeerkörbchen. 
Irgedwie hatte ich die Bilder nicht 
mehr gefunden, deswegen habe ich 
sie  heute einfach noch mal fotografiert
um sie euch zeigen zu können.


Eigentlich braucht es nicht viel um
sie schnell ein wenig aufzurüschen.
Nicht mehr als Farbe, Masking Tape 
und etwas Klimmbimm. Vielleicht 
noch eine selbstklebende Spitze...

Die Ideen sind natürlich endlos!!!
Die Plottermädels zum Beispiel, könnten
das ganze noch mit einem flotten Spruch
versehen. Auch Serviettentechnik ist
vorstellbar. Stempel und selbst mein
wiederendeckter Kartoffeldruck
würden darauf eine gute Figur machen.


Auch das Geburtstagsgeschenk für meine
langjährigste Freundin wurde kürzlich 
nett von so einem Körbchen umhüllt.

Wir sind damals vor 37 Jahren zusammen
eingeschult worden... Jetzt bekomme ich 
aber gerade einen kleinen Schreck. Vor
37 Jahren... das geht ja gaaaaar nicht. 
Hilfe, wie alt bin ich denn???
Das kann ja gar nicht sein!

Schnell wieder zurück zu dem 
Geschenk und gar nicht weiter darüber 
nachdenken! Man kann gar nicht 
erkennen was das da neben dem Tuch 
ist. Das habe ich nämlich auch 
selber zusammen gefriemelt. 
Ich hole es mal raus!


Es ist so eine kleine Wüste im Glas.
Ich weiß gar nich ob man das 
überhaupt erkennen kann oder nicht.

Ich habe feinen Sand in ein Glas gefüllt,
einen Stein, 2 winzige Federn und ein
Stöckchen Treibholz dazu. Fertig.
Also fast. Denn mitten rein kommt
noch so ein winziges Pflänzchen,
das keine Wurzeln hat und nur
ab und an mit wenig Wasser besprüht
werden muss. Eigentlich genau
das richtige für mich. Denn meine 
Pflanzen wachsen in der 
Regel eher knusprig.

Ein paar Sommerkarten sind 
auch wieder entstanden. Bin 
scheinbar gerade so im Flow.


  Ab und an schaffe ich es sogar auch 
welche davon zu schreiben. Und die
liebe Resonanz auf Instagram - ja da
bin ich jetzt auch zu finden, ganz 
einfach unter dekoreenberlin - und 
per Mail und whatsapp hat mich 
ganz schön dolle gefreut.

In den nächsten Wochen werden 
sicher noch einige rausgehen. Der 
Sommer hat ja noch gar nicht richtig
angefangen. Nun aber los!

Auch in meinem Briefkasten lagen
diese Woche wieder zwei liebe Karten
über die ich mich wahnsinnig gefreut 
habe. Eine total witzige von Lotte:


Und eine mit zwei süßen 
gehäkelten Schmetterlingen von
Karin. Ganz lieben Dank ihr Zwei!


Damit will ich dann auch zum Ende 
kommen! Ich wünsche euch eine
schöne sommerliche Woche.


Liebe Grüße aus Berlin
Doreen

Verlinkt bei



Kommentare:

  1. Irgendwann, liebe Doreen, sperren sie uns ein (hoffentlich zusammen - lach), weil wir aus Allem etwas machen und Alles bunkern und gebrauchen können. Hier stapeln sich Erdbeerkörbchen, Mandarinenkisten, Schraubgläser und ich weiss nicht was noch.... ...und jetzt weiß ich auch wieder, warum ich all das sammle. Schöne Ideen sind mir da immer ganz herzlich willkommen.

    Die tollen Karten habe ich ja schon mit eigenen Augen bewundern dürfen.

    Ich schicke dir gaaaanz liebe Grüße, schlaf gut
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doreen,
    hach die Idee mit dem Erdbeerkörbchen ist einfach phantastisch! Bei uns gibt es hier leider nur die schnöden Pappschalen und um die hübsch zu kriegen, braucht man echt Phantasie. Lach :-)
    Deine Sommerkarten sehen allesamt wunderschön aus! Wie du doch immer wieder auf all die tollen Ideen kommst, ist mir rätselhaft!
    Ich wünsche dir einen Zauberhaften Mittwoch!

    Liebste Grüße aus dem sonnigen Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doreen,
    alles ist wie immer zauberhaft. Danke für die schönen Ideen. Werde ich bestimmt mal
    nacharbeiten. Ich hoffe, dass du trotz Instagram deinem Blog treu bleibst und hier
    dich nicht auch noch rar machst, den deine Post bringen mich immer zum schmunzeln:) Herzlichst Kirsten die auch eine Karte von Karin bekam mit Schmetterlingen

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Ideen hast du immer! Deine Karten sind Klasse- und in Instagram habe ich dich auch gefunden:-)
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  5. In so schönen Körbchen bekommst Du Deine Erdbeeren? Da würde ich auch ganz oft welche kaufen, schon alleine deshalb:-) Deine "überarbeiteten" Körbchen sind wundervoll geworden.

    Deine kleine Wüste im Glas gefällt mir sehr. Das ist eine tolle Idee und sieht sehr ansprechend aus. Und nur ab und zu ein bischen sprühen hört sich richtig gut an..
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doreen,
    so schön deine Sommerpost....
    Sommerfeeling pur.
    Dein Upcycling finde ich genial...
    Bald esse ich auch Erdbeeren von dort...mal schauen was ich mit den Körbchen mache..
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Doreen
    Aus alt mach Neu, das ist die devise und so bin auch ich eine leidenschafliche Sammlerin... lach aber es ist so die Zeit kommt wo ich irgendwas von dem gebrauchen kabnn. Deine Körbchen sind so schön, bei uns sieht man mehrheitlich Kartonkistchen, schade eigentlich.
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Die Körbchen könnte ich auch nicht wegwerfen. Diese Obstkisten werden bei uns auch oft als Geschenkverpackung genutzt, weil man diese so wunderbar gestalten und aufpimpen kann.
    Sonnige Grüße in Richtung Berlin,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Diese Erdbeeren sind mir auch die Liebsten, gut, das wir 'Karl' um die Ecke haben ... *grins* Ganz so hübsch habe ich die Körbe noch nicht gestaltet, aber verwende sie auch gern weiter, z.B. zur Aufbewahrung meiner Samentüten. Und wieder so hübsche Sommerkarten, ich bin auch gerade dabei!!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Doreen,
    ich brachte es auch nicht übers Herz,das Körbchen zu entsorgen und hier http://kleine-blaue-welt.blogspot.de/2015/06/friday-flowerday-2415.html kannst du schauen,da hab ich ein Utensilo daraus gemacht.
    Die Oster-u.Geschenkkörbchen sind auch bezaubernd,genau wie die Sommerpost!
    Sonnige Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doreen,
    eine Deiner Sommerkarten hat mich auch schon erfreut.
    Vielen lieben Dank dafür!
    Die schaut aber wirklich so nach Sonne aus.
    Und die Körbchen sind klasse, was man aus simplen Dingen doch alles machen kann. Ich bin immer wieder begeistert, wenn jemand solch tolle Ideen hat.
    Dir einen sonnigen Tag, lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Doreen, dass wir aus ALLEM etwas machen, ist schon überall bekannt. Hätten wir ein Riesenhaus, wäre es voll mit Fundstücken. Die Spankörble sind so schön, um sie aufzuhübschen. Dankeschön für Deine Ideen. Deine Sommerkarten sind hübsch und ich hatte bereits das Glück, eine davon mein Eigen nennen zu dürfen. Herzlichen Dank dafür auch hier.
    Viele liebe Sommergrüße sendet Dir Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Doreen,
    die Körbchen sind ja süß geworden.
    Und deine tollen Sommerkarten habe ich
    z. T. schon auf Instagram bewundert.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doreen,
    ja, von Erdbeeren kann ich mich auch nicht sattessen und diese Körbchen rufen förmlich nach verschiedensten DIYs. Toll, was du daraus gezaubert hast.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Doreen,
    deine Erdbeerkörbchen sind wirklich schön und ich kann gut verstehen, dass du sie alle aufhebst :)
    Ich hol meine Erdbeeren auch auf dem Erdbeerfeld oder vielmehr an dem Stand daneben (weil ich meistens zu faul zum Pflücken bin) aber bei uns sind die in recycelbaren Pappschachteln. Das lohnt sich nicht wirklich zum Aufheben.
    Tolle Karten hast du wieder gebastelt und bekommen! Die "Moin" Karte ist echt witzig :)
    Dir noch einen schönen Abend und ganz lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Doreen!
    Sagenhaft deine Erdbeerkörble das muss ich schon sagen...super Idee!
    Daraus entstehen aus deinen kreativen Händen wahre kleine Schmuckstückle, die viel Freude schenken.
    Das mit dem zählen der Jahre lasse ich inzwischen lieber bleiben, weil es mich echt frustig stimmt. Ich sag daher nur noch: Das war vor "zick" Jahren...das hat dann irgendwie mehr Spielraum ☺
    Lass es dir gut gehen! Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Doreen, das sind ja wunderbare Basteleien! Mir fehlt für so etwas einfach die Geduld.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Ach ja, die Sammlerleidenschaft...
    Mein Mann schlägt regelmäßig die Hände über dem Kopf zusammen. :-)))
    Aber nachher ist man stolz wie Bolle, wenn so hübsche Verpackungen entstehen.
    Deine Körbchen sind sehr hübsch, habe alles dazu da, könnte also geradezu damit loslegen...;-)
    Die schönen Karten habe ich schon bewundert, einfach toll.
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  19. die körbchen sind in jeder variante zauberhaft!!! bei uns kommen die erdbeeren immer nur in pappschalen daher...
    und wunderbare karten sind in deinem sommerflow entstanden!
    sei herzlichst gegrüßt und mit lieben wünschen bedacht :-)
    amy

    AntwortenLöschen